Nachrichten aus 2015

Landestagung und Krippenausstellung der Altöttinger Krippenfreunde

 

Dass Altötting nicht nur eine Wallfahrtsstadt, sondern auch eine Krippenstadt ist, erwies sich am 21.11.2015. Auf Einladung der Altöttinger Krippenfreunde kamen an die 400 Krippenfreunde aus ganz Bayern und darüber hinaus zur jährlich stattfindenden Landestagung des Verbands Bayerischer Krippenfreunde, die heuer in der Wallfahrtsstadt abgehalten wurde. Grund für diesen Anlass war das 95-jährige Bestehen des Ortsvereins, das eigentlich schon letztes Jahr begangen wurde. Aus terminlichen Gründen bekamen die Altöttinger vom Präsidium des Verbands aber erst für 2015 die Zusage für die Ausrichtung der Generalversammlung. Dies erwies sich als großer Vorteil. So konnten sich die Vorstandsmitglieder, mit ihrer Ortsvorsitzenden Angelika Schlederer, gut auf diesen Anlass vorbereiten und auch ein umfangreiches Rahmenprogramm organisieren.

Begonnen wurde dieser Festtag um 10 Uhr mit einer feierlichen Messe in der Basilika, musikalisch umrahmt vom Kapellchor mit Orchester. Hauptzelebrant Stiftsdekan Wolfgang Renoldner und Mitzelebrant und Verbandspräsident Pfarrer Martin J. Martlreiter freuten sich über die zahlreichen Krippenfreunde, die auch aus Fulda, Klüsserath, Österreich und der Schweiz angereist waren. Mit dem Segen, erteilt durch Stiftsdekan Renoldner, wurde im Anschluss die Krippenausstellung, die wie immer im Kongregationssaal statt findet, eröffnet. Die musikalische Umrahmung wurde von einem Ensemble der Berufsfachschule für Musik übernommen. Mit viel Fleiß und Liebe zum Detail bauten die Altöttinger Krippenfreunde über 50 unterschiedliche Krippenszenen, im orientalisch- oder im alpenländischen Stil auf.

Auch die Stiftspfarrkirche stellte zwei Exponate zur Verfügung. Mesner Reinhard Hof, der auch die Jahreskrippe betreut, hat die Herbergssuche von Maria und Josef neu in Szene gesetzt und in einem weiteren Schaukasten einige Figuren der überaus sehenswerten Weihnachtskrippe aufgestellt.

Zur Landestagung war nicht nur die Krippenausstellung zu sehen, auch die Altöttinger Museen öffneten ihre Pforten.

Um 14 Uhr wurde die Landestagung im Kultur + Kongress Forum abgehalten. Die Vorsitzende Angelika Schlederer freute sich sehr über den zahlreichen Besuch der Krippenfreunde aus Nah und Fern und hieß alle herzlich willkommen. Grußworte sprachen Staatsminister Dr. Marcel Huber, der Vereinsmitglied der Altöttinger Krippenfreunde ist und auch als Aussteller mitwirkt, stellv. Landrat Stefan Jetz, Bürgermeister Herbert Hofauer, Johann Dendofer, Präsident des Weltkrippenverbandes und Hannsjakob Achermann, für den Verband der Schweizer Krippenfreunde. Die Landesversammlung wurde von unserem Präsidenten Pfarrer Martin J. Martlreiter durchgeführt. Er bedankte sich bei den Altöttinger Krippenfreunden für die gut organisierte Landestagung und die sehr ansprechend gestaltete Krippenausstellung, und bestätigte, dass Altötting nicht nur eine Wallfahrtsstadt, sondern auch ein sehr vielschichtige Krippenstadt ist, die immer einen Besuch wert ist.

Als weiteren Höhepunkt und zum Ausklang des Festtages erwies sich in Anschluss an die Landestagung ein altbayerisches Singen und Musizieren, das von Altöttinger Musikgruppen und den Trachtlern dargeboten wurde. Kurzweilige und nachdenkliche Verse und Geschichten trug der Sprecher Rupert Bauer bei.

Bilder finden Sie unter " Fotogalerien -Galerie 27"

 

12. Internat. Krippenwallfahrt in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) 12.09.2015

Bilder finden Sie unter " Fotogalerien -Galerie 26"

Grillfest 10.07.2015

Bilder finden Sie unter " Fotogalerien -Galerie 25"

 

 

Krippenfahrt am 17.01.2015 nach Wörgl

 

17.01.2015 Krippenfahrt nach Wörgl mit Besichtigung der Hauskrippen und deren Räumlichkeiten zum Krippenbauen. Wir wurden in Wörgl sehr gastfreundlich aufgenommen und konnten viele herrliche Hauskrippen in Augenschein nehmen.

Bilder finden Sie unter " Fotogalerien -Galerie 24"