Heilige Kapelle

Auch im Kleinod Altöttings und Zentrum der Wallfahrt gibt es während der Weihnachtszeit zwei bemerkenswerte Krippendarstellungen. Beim Eintritt in das Langhaus der Gnadenkapelle fällt der Blick auf den im linken Seitenaltar eingebauten Krippenstall mit den etwa 35 cm großen Figuren der Heiligen Familie sowie mit Ochs und Esel, welche 1933 vom früheren Vorstandsmitglied des Krippenvereins, Herrenmühlbesitzer Alfons Trenker, gefertigt und gespendet wurden. In der inneren Kapelle, dem Oktogon, wird zur selben Zeit die sonst in der Schatzkammer befindliche Silberkrippe zur Verehrung ausgestellt. Es handelt sich um ein Werk des Silberarbeiters Ludwig Seitz; das Jesuskind ist aus Dukatengold und wurde von Josef Nickendey gestaltet. Gestiftet hat sie 1824 Philipp Jakob Neukam aus Landshut aus Dank für eine Gebetserhörung.

- Foto: Dorfner Roswitha 

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos