Gloria und herzlich Willkommen auf unserer Homepage! 

13754

Aktuelles

Auf den folgenden Seiten wollen wir Sie näher über unseren Verein informieren.

Aufgabe und Zweck des Vereins sind Pflege, Förderung und Weiterverbreitung der Krippe auf religiöser, künstlerischer und volkskundlicher Grundlage. Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr Interesse an Volkskultur und christlichem Brauchtum wecken könnten, und Sie in Kürze zu unseren Mitgliedern zählen dürften. Die Vorstandschaft   > Mehr   


Papierkrippen von den Krippenfreunden und Reinhold Zellner zum Selbstbau

> mehr


> Video zum 100-jährigen Jubiläum, Krippenausstellung 2019  

26. August 2021

Ehrenvorstand - Geburtstagsfeier

Peter Schmidlkofer's Jubiläum

Ehrenvorstand Peter Schmidlkofer feierte seinen 80. Geburtstag im Kreis der Krippenfreunde. Peter Schmidlkofer war ab 1979 Schriftführer und von 1985 bis 1991 Vorstand des Vereins. Innerhalb der 90-Jahr-Feier wurde Peter Schmidlkofer zum Ehrenvorstand ernannt. Peter ist immer zur Stelle, wenn man seinen Rat oder sein Handwerkliches Geschick benötigt, und das, ohne sich in den Vordergrund zu stellen - so wie es seine Art ist: ruhig und bescheiden".













Gratulation zum Geburtstag an: Peter Schmidlkofer, Tochter Carolin (vorne), Tupy Angelika (v. li hi..), Randl Thomas, 
Anglsperger Theresa, Ullermann Reinhold, Berger Wolfgang (nicht auf dem Bild)

 





25. März 2021

Krippenfreunde helfen Straßenkindern

Spendenübergabe

Das könnte besser kaum passen: Die Krippenfreunde pflegen Jahr für Jahr im Advent den schönen Brauch der Herbergssuche. Dabei werden Herbergskästchen von Familie zu Familie weitergegeben. Der Spendenerlös wird stets karitativen Einrichtungen zur Verfügung gestellt – dieses Mal leisteten die Krippenfreunde einen Beitrag dazu, dass Straßenkinder in Rumänien eine Herberge haben. Dafür sorgen Schwestern der Congregatio Jesu, die für ihr Projekt 500 Euro mehr zur Verfügung haben. Den Scheck über diesen Betrag händigten die Krippenfreunde nun an Sr. Maria Obermaier, die Oberin der Altöttinger Niederlassung der Congregatio Jesu, aus, die ihn stellvertretend für Sr. Luisa, die sich in Rumänien vor allem um bedürftige Mädchen und Buben kümmert, mit einem herzlichen "Vergelt’s Gott" entgegennahm. Gesammelt wurde das Geld im Übrigen coronabedingt unter erschwerten Umständen: Schon die Andacht anlässlich der Aussendung der Herbergskästchen in der Klosterkirche konnte nur im kleinsten Rahmen stattfinden, die Aktion selbst musste dann nach zehn Tagen abgebrochen werden. Dennoch konnten sich die Krippenfreunde über großherzige Spendenbereitschaft freuen: 427,15 Euro steuerten die teilnehmenden Familien bei, diesen Betrag rundete der Verein nach einem entsprechenden Vorstandsbeschluss auf 500 Euro auf.

 Das Bild zeigt die Übergabe des Schecks durch (von rechts) Vorsitzende Angelika Tupy,                                       Kassier Reinhold Ullermann und 2. Vorsitzende Carolin Schmidlkofer an Oberin Sr. Maria Obermaier.                           - rdo/Foto: Dorfner


 




  


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos